Um die hochwertige Ausbildung von Nachwuchskräften für die Kfz-Werkstatt zu unterstützen, haben wir dem italienischen Ausbildungszentrum „Centro di Formazione Professionale Salesiano Rebaudengo“ (Cnos-Fap Rebaudengo) 30 kostenlose Lizenzen für TecDoc Garage Data Pro zur Verfügung gestellt. Die Zusammenarbeit mit TecAlliance ist Teil der Bemühungen des Zentrums, modernste Technologien in die Ausbildung einzubeziehen, um so den Anforderungen des zukünftigen Arbeitsmarktes gerecht zu werden.

Mehr als 400 Personen sind in dem Ausbildungszentrum mit Sitz in Turin eingeschrieben, das dreijährige Kurse in den Bereichen Industriemechanik, Elektrotechnik, Kfz-Mechanik oder Karosserietechnik anbietet. Am Ende des Kurses ist es möglich, ein viertes Jahr zu besuchen, um ein Berufsdiplom zu erhalten.

Fit für einen immer komplexeren Beruf

„Die Ausbildung von Fachkräften für die Werkstatt wird immer komplexer, vor allem im Bereich der Elektronik. Die neuen Antriebsformen erfordern spezifische Fähigkeiten, für die eine Ausbildung auf dem neuesten Stand der Technik benötigt wird“, erklärt Maurizio La Chimia, Referent für den Automobilsektor bei Cnos-Fap Rebaudengo.

„Es gibt eine große Nachfrage nach Fachkräften für Mechatronik auf dem Arbeitsmarkt – aber sie brauchen fundierte technische Kenntnisse und müssen in der Lage sein, sowohl Reparaturaufträge als auch Kundenbeziehungen zu managen“, erklärt Maurizio La Chimia und fügt hinzu: „Wir haben uns an TecAlliance gewandt, um eine Lösung zu finden, die die Ausbildung unserer Studierenden verbessert. Wir wollen ihnen neue Werkzeuge anbieten, um sie auf die Anforderungen der Zukunft vorzubereiten.“

Riccardo Batisti, Commercial Business Owner BU Data Manager und Fabio Vecchio, Sales Manager RMI bei TecAlliance, stellten der Schule 30 kostenlose Lizenzen zur Verfügung und boten an, die Lehrkräfte zu schulen. „Die Digitalisierung von Prozessen ist entscheidend für den zukünftigen Erfolg von Werkstätten. Wir freuen uns, der Schule mit den Lizenzen Zugang zum TecDoc Catalogue für die Fahrzeug- und Teileidentifikation sowie zu TecRMI für technische Daten, Reparatur- und Wartungsinformationen zu ermöglichen“, sagt Riccardo Batisti.

Das erste Feedback der Lehrkräfte und Auszubildenden ist äußerst positiv. „Die innovativen TecAlliance-Lösungen sind sehr wertvoll für die Ausbildung und die Zusammenarbeit mit TecAlliance verlief reibungslos. Es war sehr hilfreich, dass sie die Lehrkräfte geschult haben. In den ersten Unterrichtseinheiten hat die Klasse aktiv mitgemacht und großes Interesse gezeigt, mehr über neue Technologien in ihrem Bereich zu lernen“, resümiert Maurizio La Chimia.

TecAlliance-Lösungen unterstützen unabhängige Werkstätten

Mit den TecDoc Garage Data Pro Lizenzen kann die Schule für die Ausbildung auf den TecDoc Catalogue, einen der weltweit führenden Ersatzteilkataloge, sowie auf die OE-konformen, standardisierten Reparatur- und Wartungsinformationen von TecRMI zugreifen. TecRMI beinhaltet Arbeitszeiten, Wartungsintervalle und -pläne sowie Reparaturhandbücher für alle relevanten Fahrzeugmarken und unterstützt Werkstätten von der Fahrzeugannahme bis zur Übergabe und Rechnungsstellung.

„TecRMI unterstützt die Fachkräfte in der Werkstatt mit vielen hilfreichen Funktionen, um die Effizienz der Prozesse zu steigern“, erklärt Fabio Vecchio und ergänzt: „Ein Beispiel ist die Funktion ‚Service Finder‘: Nach der Eingabe des aktuellen Kilometerstands und des Datums der Erstzulassung wird der vom Fahrzeughersteller vorgeschriebene Service angezeigt, mit allen Arbeitsschritten und benötigten Teilen. Viele Angestellte von TecAlliance, die sich heute mit der Datenverarbeitung und der Entwicklung von Lösungen für Werkstätten beschäftigen, haben selbst jahrelange Berufserfahrung in der Werkstatt. Manche schrauben heute immer noch aus Leidenschaft. Deshalb wissen sie, wo die Probleme liegen. Sie verstehen die Herausforderungen in der Werkstatt, weil sie sie selbst erlebt haben.“