Wenn eine Bestellung nicht aufgegeben werden kann, weil die benötigten Teile nicht verfügbar sind, stellt das sowohl Lieferanten als auch Händler vor ein Problem: Der Lieferant verliert Umsätze und der Großhändler ist mit dem Service des Lieferanten nicht zufrieden. Unser neuer Bericht hilft Order Manager-Teilelieferanten, entgangene Umsätze aufzudecken und in Zukunft zu verhindern.

Heute sind mehr als 250 Ersatzteillieferanten und über 35.000 Besteller über die Order-Manager-Plattform verbunden. Unsere Analysen haben kürzlich ergeben, dass rund 49% der Anfragen von den Lieferanten auf der Plattform nicht vollständig erfüllt werden. Zudem konnten bei bis zu 9% aller Expressaufträge keine Umsätze generiert werden, was bedeutet, dass die Lieferanten die Anfragen nicht erfüllen konnten. Dies veranlasst die Teilehändler, ihr Lieferantennetzwerk zu erweitern, um das Risiko zu minimieren, dass benötigte Ersatzteile nicht verfügbar sind.

Umsatz und Kundenzufriedenheit steigern

Anfang 2020 haben wir den „Lost Sales Report“ eingeführt, um die an die Order Manager-Plattform angeschlossenen Lieferanten dabei zu unterstützen, Umsatzverluste zu verhindern. Der Bericht ermittelt die Differenz zwischen der von einem Händler angefragten Menge und der tatsächlich gelieferten Menge.

Er bietet auch den Teilelieferanten eine klare Analyse der entgangenen Umsätze auf der Order Manager-Plattform und hilft ihnen, ihre Lagerbestände besser zu planen und das angeforderte Auftragsvolumen zu erfüllen. Dies führt zu einer Steigerung der Umsätze und der Kundenzufriedenheit.

Abonnieren Sie den „Lost Sales Report“ noch heute und:

  • Vermeiden Sie zukünftig verlorene Verkäufe, um Ihr Geschäftsvolumen zu steigern
  • Steigern Sie die Kundenzufriedenheit
  • Erhöhen Sie die Kundenbindung
  • Optimieren Sie die Lagerplanung, um das Risiko von Umsatzverlusten zu mindern

Für weitere Informationen zum „Lost Sales Report“ kontaktieren Sie uns unter sales.om@tecalliance.net oder besuchen Sie das Order Manager Portal.