Die TecDoc-Datenbank umfasst aktuell Nutzfahrzeugdaten für 96 Fahrzeughersteller. In der aktuellen Version 04/2014 haben insgesamt 353 Teilelieferanten Produkte im NKW-Segment verknüpft.

Die wichtigsten NKW können nun auch anhand der VIN (Vehicle Identification Number) identifiziert werden, was die Suche deutlich erleichtert. Zudem umfasst die TecDoc-Datenbank bereits die Daten von etwa 1.500 Traktoren als Untergruppe im Nutzfahrzeugbereich. Ziel der Datenerweiterung ist es, den TecDoc-Standard auf eine möglichst breite Basis zu stellen, um eine maximale Automatisierung beim Handel zu ermöglichen.

Neuerungen bei den NKW-Daten

Von den 353 NKW-Teilelieferanten in der TecDoc-Datenbank haben 321 Lieferanten ihre Teile im Segment zwischen 7,5-30t verknüpft; 307 Lieferanten bedienen das NKW-Segment ab 30t. Der Bereich Transporter ist hier nicht mit eingeschlossen.

Die Identifikation der „Big 7“ im NKW-Bereich, d. h. der Marken DAF Trucks, Iveco Magirus, MAN, Mercedes Benz, Scania, Volvo Group Trucks und Renault Trucks, ist nun auch anhand der VIN möglich. Dies erleichtert die Suche erheblich und macht die bisherige NKW-Identifikation und den Suchbaumeinstieg über die Fahrzeugattribute überflüssig. Zudem können die Datennutzer auch den TecDoc WEB SERVICE für die Suche von NKW-Teilen einsetzen.

Stetiger Ausbau der Traktorendaten

Im Bereich Landmaschinen lag im Jahr 2014 der Schwerpunkt auf der Integration von Traktorendaten. Diese Daten sind als Untergruppe im Nutzfahrzeugbereich angelegt. Bereits jetzt sind etwa 1.500 Traktoren in der TecDoc-Datenbank verfügbar. Ziel ist eine Erweiterung auf insgesamt 4.500 Traktoren, was einer Marktabdeckung von 98 Prozent des europäischen Marktes für landwirtschaftliche Traktoren entspricht.