Mit der Eröffnung eines Repräsentanzbüros in Seoul (Republik Korea) treibt TecAlliance die Internationalisierung des Unternehmens weiter voran. Seit März 2017 betreut Seung-Joon Park als Regional Director bei TecAlliance Asia den koreanischen Markt, wo bereits vier Teilehersteller als TecAlliance Datenlieferanten für den TecDoc Catalogue und ein Kunde für Fahrzeugbestandsdaten (VIO) gewonnen wurden. Außerdem findet sich in Korea die größte Anzahl von Nutzern der Lösung TecDoc Web (früher: TecDoc WEB CATALOG) in der Region Asien/Pazifik.

„Für TecAlliance ist Südkorea von großer Bedeutung: Das Land befindet sich auf dem 5. Platz weltweit in Hinblick auf Produktionseinheiten in der Automobilindustrie, es ist die Heimat von Hyundai und Kia, die weltweit auf dem 4. Platz bei Kfz-Verkäufen rangieren und seit fast zehn Jahren wird ein zweistelliges Wachstum bei Kfz-Importen verzeichnet. Außerdem sind neun der TecAlliance Gesellschafter mit einer Niederlassung in Korea vertreten“, erklärt Seung-Joon Park die Bedeutung des Marktes für TecAlliance.

„Die Eröffnung des Repräsentativbüros war ein erster Schritt zur weiteren Erschließung des Marktes, aber wir planen einen kontinuierlichen Ausbau unserer Geschäftstätigkeit in Südkorea. Wir wollen hier künftig das gesamte TecAlliance Produktportfolio anbieten – angepasst an die Besonderheiten und Bedürfnisse des Marktes  – und die Qualität der Fahrzeugbestandsdaten in der Region, insbesondere Korea, Japan, Taiwan etc., weiter optimieren. Auch die Standardisierung der Reparatur- und Wartungsdaten für Fahrzeuge von Hyundai und Kia ist ein wichtiges Thema, an dem wir verstärkt arbeiten“, fasst Park die Zukunftspläne von TecAlliance in der Region zusammen.

SJ Park_teaser

Seung-Joon (SJ) Park, Regional Director TecAlliance Korea