Auf Basis des Mandat M/421 der europäischen Kommission wurden im Projekt CEN/TC 301 „Road vehicles“ seit Januar 2008 zwei Normenreihen entwickelt, die den Zugang zu Reparatur- und Wartungsinformationen (RMI) für fahrzeugherstellerspezifische RMI-Systeme regeln:

EN-ISO 18541: Standardisierter Zugang zu Reparatur- und Wartungsinformationen (RMI) für Kraftfahrzeuge
Die Norm beschreibt die Use Cases und deren jeweilige Struktur sowie Anwendungsfälle im Zusammenhang mit Reparatur- und Wartungsinformationssystemen (RMI), um den Zugang zu den unterschiedlichen RMI-Systemen der Fahrzeughersteller für unabhängige Marktteilnehmer zu standardisieren.

EN-ISO 18542: Standardisierte Terminologie für Reparatur- und Wartungsinformationen (RMI)
Die Norm definiert einen Rahmen und einen Prozess zur Vereinbarung von Bedingungen sowie Anforderungen an die Prozessimplementierung für ein Terminologie-Managementsystem .

Das Mandat M/421 fordert für die EN-ISO 18542 den Aufbau und die kontinuierliche Pflege eines Digital Annex (DA) mit dem Ziel, fahrzeugherstellerspezifische Terminologie in OEM-RMI-Systemen für Anwender aus dem IAM auf Basis einer standardisierten Such-Terminologie leichter auffindbar zu machen. Mit der Projektleitung zur Umsetzung der Anforderungen wurde das Deutsche Institut für Normung (DIN) beauftragt.

Im Rahmen des ersten Projektabschnitts wurden Stakeholder sowohl von OEM- als auch von IAM-Seite eingebunden, um eine tragfähige Mappingstruktur für OEM aufzubauen, die es einerseits Fahrzeugherstellern ermöglicht, ihre individuellen Ersatzteilbezeichnungen zu der standardisierten Terminologie des Digital Annex zu mappen und andererseits unabhängigen Marktteilnehmern zukünftig eine leichter verständliche Suchstruktur in OEM-RMI-Systemen anbieten zu können.

„TecAlliance hatte im Projekt als Vertreter des IAM eine Reviewer-Rolle. Über einen Zeitraum von 7 Monaten wurden in 21 Webkonferenzen und einem 2-tägigen Workshop ca. 1.000 Terminologie-Vorschläge für die Fahrzeuggruppe PKW auf ihre Eignung als Such-Term geprüft“, erläutert Andreas Assmann, Director Data Quality Management bei TecAlliance.

Der Digital Annex wird jährlich aktualisiert und soll sukzessive auch auf weitere Fahrzeuggruppen, wie z.B. NKW oder Motorrad, erweitert werden.