Ismaning, 25. Januar 2019. TecAlliance zählt erneut zu den Top 500 der „Besten Ausbilder Deutschlands“. Die Jury des Wirtschaftsmagazins Capital, der Talentplattform Ausbildung.de sowie dem Spezialisten für Employer Branding, Territory Embrace, vergab die Auszeichnung bereits zum zweiten Mal an TecAlliance. Bei der diesjährigen Ausschreibung des Awards erreichte der Spezialist für Datenmanagement fünf von fünf möglichen Sternen und damit die höchste Bewertung.

Ob die Einbindung der Auszubildenden in den Betrieb, das Lernen in der innovativen Ausbildungswerkstatt, Teamevents, Benefits oder Wettbewerbe, TecAlliance hat sich in allen Bewertungskategorien im Vergleich zu 2017 noch verbessert. Der Datenspezialist ist sich bewusst, dass gut ausgebildete IT-Fachleute einer der wesentlichen Erfolgsfaktoren für die Zukunft sind. Deshalb setzt TecAlliance vor allem in der IT-Ausbildung auf kreative Ausbildungsmethoden. In der Kategorie „Duales Studium“ erreichte TecAlliance sogar einen Platz unter den 280 besten Unternehmen. „Ob Ausbildungspläne, Erfolgskontrollen oder Lernmethoden: Wer bei uns anfängt, spürt sofort unser Engagement“, sagt Kerstin Langohr, Group Manager Vocational Training bei TecAlliance. „Das spiegelt sich auch in den sehr guten Abschlüssen und hohen Übernahmequoten wider.“

Ausbildungsqualität auf einem sehr hohen Niveau 

Am Standort Weikersheim betreibt der Spezialist für Datenmanagement im Automotive Aftermarket mit der „Ausbildungswerkstatt“ für den Entwicklernachwuchs einen technisch hervorragend ausgestatteten „Thinktank“ für 12 Teilnehmer. Außerdem beschäftigt er einen eigenen Ausbilder. Die Vorteile: Die Auszubildenden stehen im Mittelpunkt und werden intensiv betreut. Die Wissensvermittlung erfolgt kontinuierlich und so ist gewährleistet, dass alle Teilnehmer die gleichen Inhalte auf hohem Niveau erhalten. Auszubildende und Studenten sind im ständigen Austausch und helfen sich gegenseitig, auch über Jahr- und Studiengänge hinweg. Wie es sich für eine „Werkstatt“ gehört, kommt auch das „Handwerk“ nicht zu kurz: Präsentationstechniken und ausgewählte Projektmanagement-Methoden, wie Agile nach Scrum, die besonders für die Software-Entwicklung geeignet sind, werden dort ebenfalls trainiert und intensiv angewandt. Nicht umsonst lobte die Jury von „Beste Ausbilder Deutschlands“ denn auch die „Ausbildungsqualität auf einem sehr hohen Niveau“.
Ob Praktikum, Ausbildung, duales Studium, oder Einstieg als Young Professional oder Führungskraft: Viele Wege führen zu TecAlliance. Im Online-Karriere-Portal des Automotive-Experten erhalten potenzielle neue Mitarbeiter einen ausführlichen Rundum-Blick über das gesamte Spektrum der Einstiegsmöglichkeiten. Mit einem durchschnittlichen Alter von 39 Jahren ist TecAlliance ein junges Unternehmen, das gleichzeitig über eine mehr als 20-jährige Erfahrung im Automotive Aftermarket verfügt.

TecAlliance genießt unter Angestellten wie Ehemaligen einen guten Ruf: Der Kununu-Score beträgt 4 von 5 möglichen Punkten, die Weiterempfehlungsrate beträgt nahezu 90 Prozent. Mehr Informationen zu den Ausbildungsmöglichkeiten bei TecAlliance unter: https://www.tecalliance.net/de/karriere/

Grundlage für die Auszeichnung „Beste Ausbilder Deutschlands“ ist eine Umfrage mit über 700 Teilnehmern aus dem Bereich HR und Top-Management, die 60 Fragen zum aktuellen Ausbildungsstand in ihrem Unternehmen beantworteten. Ziel des Konsortiums aus Wirtschaftspresse, Talentplattform und Employer Branding ist es, die Erfolgsfaktoren für die Ausbildung und das duale Studium in Deutschland sichtbar zu machen.

Über TecAlliance
Seit über 20 Jahren ist die TecAlliance einer der weltweit führenden Daten-Spezialisten für die vernetzte Zusammenarbeit im digitalen Automotive Aftermarket.  Das Portfolio von TecAlliance beinhaltet neben aktuellen, OE-basierenden Fahrzeug- und Ersatzteildaten  auf Grundlage des TecDoc-Standards auch umfassende Reparatur- und Wartungsinformationen sowie integrierte Lösungen und Beratungsleistungen für die digitale Auftragsabwicklung, das Fuhrparkmanagement und die Markt- und Datenanalyse im Automotive Aftermarket. Der TecDoc Catalogue ist einer der umfassendsten und führenden Kfz-Ersatzteilkataloge weltweit. Bei TecAlliance arbeiten heute weltweit rund  600 qualifizierte Mitarbeiter aus 26 Nationen mit tiefer Branchen- und Fachkenntnis im Automotive Aftermarket zielgerichtet daran, Daten und Prozesse noch effizienter zu gestalten. TecAlliance – die international treibende Kraft für standardisierte Daten, digitale Prozesse und integrierte Lösungen im Automotive Aftermarket.

Mehr über TecAlliance 

Kontakt
Birgit Schiller
TecAlliance Presseteam
Tel.: +49 2203 2020 2033
Email: birgit.schiller@tecalliance.net
TecAlliance GmbH | Edmund-Rumpler-Straße 5 | 51149 Köln – Deutschland