Für TecAlliance war die Automechanika 2014 in Frankfurt ein voller Erfolg. Rund ein Jahr nach der Fusion der drei europaweit führenden Dienstleister im Automotive Aftermarket – TecDoc Informations System GmbH, TecCom GmbH und AuDaCon AG als Marke TecRMI – zur TecAlliance GmbH präsentierte sich das Unternehmen nun zum ersten Mal auf der internationalen Leitmesse der Automobilwirtschaft.

Besonderes Highlights war der „VIP Aftermarket Evening“, der am 16.09.2014 gemeinsam mit dem Gesamtverband Autoteile-Handel e.V. (GVA) veranstaltet wurde. Rund 400 geladene Gäste feierten 10 Jahre TecRMI und 20 Jahre TecDoc. Ein weiterer Höhepunkt war  die Übergabe eines Spendenschecks des Branchenvereins TEILEn e.V., den Deutschlands Rockmusiker Nr. 1, Peter Maffay, als Gründer und Namensgeber der „Peter Maffay Stiftung“ am 19.09.2014 am TecAlliance-Stand persönlich entgegennahm. Auf großes Interesse stieß auch der Prototyp der App TecAlliance MOBILE, die Funktionen und Daten von TecDoc, TecCom und TecRMI verbindet.

TecAlliance-Geschäftsführer Jürgen Buchert mit Peter Maffay am TecAlliance-Messestand nach der Übergabe des Spendenschecks von TEILEn e.V.

TecAlliance-Geschäftsführer Jürgen Buchert mit Peter Maffay am TecAlliance-Messestand nach der Übergabe des Spendenschecks von TEILEn e.V.

Für TecAlliance steht die  die Kundenorientierung im Vordergrund, was dieses Jahr durch die Einführung neuer Module für die Reparatur elektronischer Komponenten, der Erweiterung der TecDoc-Stammdaten sowie der Einführung neuer Filtermöglichkeiten bei der Fahrzeugsuche durch die Integration der sogenannten Vehicle Identification Number (VIN-Nummer) verdeutlicht wurde. Dass Reparatur- und Wartungsspezialist TecRMI im Bereich Werkstattsysteme Maßstäbe setzt, belegt auch die vor kurzem durchgeführte Studie eines Beratungsunternehmens: Sechs Dienstleister im Bereich Pkw wurden bezüglich ihrer angebotenen Dienstleistungen überprüft und TecRMI dabei als Benchmark für Werkstattsysteme im Pkw-Bereich ermittelt.

Unter dem Motto „Das Beste aus verschiedenen Welten“ präsentierte TecAlliance auf der Automechanika erstmals den Prototypen einer modular aufgebauten, individuell gestaltbaren iOS- und Android-App für Hersteller, Händler und Werkstätte. Die Standbesucher zeigten großes Interesse an der App TecAlliance MOBILE, die umfangreiche, standardisierte Daten und bewährte Produkte der TecAlliance-Marken TecDoc, TecCom und TecRMI umfasst und in verschiedenen Varianten verfügbar sein wird. Die Rückmeldungen und Anforderungen der Standbesucher werden nun aufgegriffen und fließen bei der Fertigstellung der App in die Entwicklung ein.

Rund 140.000 Fachbesucher aus 173 Ländern kamen an den fünf Messetagen zur internationalen Leitmesse der Automobilwirtschaft, um sich über neue Produkte und Entwicklungen rund ums Auto zu informieren. Die Automechanika konnte sogar einen neuen Rekord verzeichnen: 4.631 Unternehmen aus 71 Ländern stellten in diesem Jahr aus, so viele wie noch nie zuvor.

Die Resonanz des  freien Kfz-Ersatzteilmarktes  auf den TecAlliance Messeauftritt war äußerst positiv. Sowohl  TecDoc als auch TecRMI und TecCom verzeichnen sehr gute Geschäftsentwicklungen in allen Märkten. Der Besucherandrang war über alle Tage hinweg enorm und die Besucherqualität hervorragend.

Automechanika_TecAlliance_Stand_450

Automechanika_TecAlliance_Stand_2_450

Impressionen vom TecAlliance-Messestand. Das Design und die Architektur des TecAlliance-Messestands wurden von den Besuchern als sehr ansprechend bewertet.

Impressionen vom TecAlliance-Messestand. Das Design und die Architektur des TecAlliance-Messestands wurden von den Besuchern als sehr ansprechend bewertet.