Fallstudie – DB Auto Consultancy Ltd

TecAlliance stellt vor:  TecDoc-Katalog mit VIN-Nummern für LKW– ein neuer Standard in der Ersatzteilidentifikation für Nutzfahrzeuge

Obwohl Dave Burgess in Sachen Nutzfahrzeuge ein relativer Neuling ist, verfügt er im Automobilbereich über einen reichen Erfahrungsschatz, denn er ist seit mehr als 30 Jahren im Geschäft und sein Unternehmen, DB Auto Consultancy Ltd, ist aktives Mitglied der Handelsgruppe United Aftermarket Network (UAN).

Ein Tool, auf das sich sein Unternehmen in all dieser Zeit immer verlassen konnte, ist der TecDoc-Katalog von TecAlliance, der für viele, auch für Dave, der weltweit führende Katalog für Ersatzteile ist. In ihm finden sich über 110 000Fahrzeugmodelle, Daten zu 6,6Mio. Artikeln (Produkten) von über 700Marken, 254Mio. Links und 48Produktgruppen und damit qualitativ hochwertige Informationen zu Ersatzteilen und Daten für den freien Zubehörmarkt. 

„Der größte Vorteil, den der TecDoc-Katalog meinem Unternehmen gebracht hat, war die Reduzierung unserer Teilerückgaben auf nahezu null“, erklärt Burgess, „was natürlich einen enormen Einfluss auf unsere allgemeine Effizienz und damit auch auf das Ergebnis hat. 

Wie alle Großhändler wissen, zählen Teilerückgaben und die damit verbundenen Probleme sowie die Kosten, die einem Unternehmen dadurch entstehen, zu den grundlegenden Herausforderungen in Bezug auf die Rentabilität, insbesondere in einer so wettbewerbsintensiven Branche wie der unseren, in der die Gewinnmargen derart gering sind. 

Die besonderen Suchkriterien und die Genauigkeit der Daten im TecDoc-Katalog ermöglichen es uns, das richtige Ersatzteil genau zu identifizieren. So benötigen wir beispielsweise nur eine Teilenummer, um die möglichen Optionen abzudecken. Angesichts der Vorteile, die das System uns gebracht hat, wäre es heute für mich undenkbar, mein Geschäft ohne den TecDoc-Katalog zu führen.“ 

Aufgrund dieser langjährigen Erfahrung und unseres Anspruchs, dem Ruf eines Unternehmens gerecht zu werden, das auf Anhieb die richtigen Teile liefert, stand die Verwendung des TecDoc-Katalogs außer Frage, als Dave vor rund 18Monaten sein neues, auf Nutzfahrzeuge spezialisiertes Unternehmen eröffnete. 

„Für mich war von Anfang an klar, dass ich die TecDoc-Daten auch für das Nutzfahrzeuggeschäft verwenden würde. Daher habe ich zunächst die bestehende Plattform genutzt, die wir so erfolgreich für das Ersatzteilegeschäft eingesetzt hatten. Dabei waren im System zwar die entsprechenden Ersatzteile für Service- und Reparaturarbeiten sowie für Unfallfahrzeuge aufgeführt, die wir normalerweise verwenden, die Suche nach Teilen für Nutzfahrzeuge gestaltete sich jedoch schwierig. Dies lag daran, dass die bestehenden Links zu den Nutzfahrzeug-Teileinformationen weniger präzise waren als die entsprechenden Fahrzeugdaten.“ 

Angesichts dieser Thematik und der Absicht, die im System gespeicherten Teiledaten den Nutzfahrzeugspezialisten ebenso leicht zugänglich zu machen wie der Autoersatzteil-Community, begann das TecAlliance-Team mit der Ausarbeitung einer speziellen Nutzfahrzeugversion des Katalogs. Während der letzten Testphase wurde Dave Burgess eingeladen, den neuen TecDocVIN-Katalog für NKW zu testen, um ein Feedback zu geben und aktiv an dessen Weiterentwicklung mitzuwirken. 

„Obwohl das neue System zur Identifizierung des Fahrzeugs sowohl die Fahrgestellnummer als auch die Registrierungsnummer benötigt, ist der TecDocVIN-Katalog für LKW nun ebenso einfach zu bedienen und ebenso zuverlässig, da bei diesem Vorgehen weiterhin das konkrete Fahrzeug und die zugehörigen Originalteilenummern der verschiedenen Komponenten identifiziert werden“, so Dave Burgess weiter. „Auf Grundlage dieser Informationen stimmen die TecDoc-Datenlieferanten ihre Produkte ab, sodass wir als Nutzer des Katalogs aus einem breiten Spektrum von Lieferanten das ideale Ersatzteil für unsere Kunden auswählen können. 

Aus Sicht unserer Kunden ergeben sich zwei Vorteile. Zum einen stellt die Teilerückgabe, die wir als Großhändler minimieren wollen, für uns ein ebenso großes Risiko dar wie der Nutzungsausfall eines Fahrzeugs für die Rentabilität unserer Kunden, denn ein stehendes Fahrzeug wird schnell zu einem Kostenfaktor. Die Möglichkeit, schnell das richtige Teil bei verschiedenen Lieferanten zu identifizieren, ermöglicht es uns, das Ersatzteil in kürzester Zeit zu beschaffen und die Stillstandzeit des Fahrzeugs zu verkürzen. 

Zum zweiten können wir, auch wenn dies für den Kunden nicht unmittelbar erkennbar ist, über die Order-to-Invoice-Abwicklungsplattform Order Manager von TecAlliance den Lagerbestand bei jedem Lieferanten abfragen. Dies stellt sicher, dass wir ein ab Lager verfügbares Ersatzteil finden und es so schnell und effizient wie möglich an den Kunden liefern können, was wiederum unnötige Umstände und Kosten minimiert und es uns ermöglicht, unseren Kunden einen erstklassigen Service zu bieten.“ 

Wenn Sie noch weitere Informationen zum Thema TecDocVIN-Katalog für LKW oder TecAlliance im Allgemeinen benötigen, kontaktieren Sie uns gerne!