Ein wichtiger Schritt in Richtung Professionalität und Verkehrssicherheit auf dem indischen Automotive Aftermarket

Seit 2019 arbeiten wir eng mit Hella India Lighting Ltd. und der Automotive Component Manufacturers Association of India ACMA zusammen, um DIE indische Ersatzteilkatalog-Lösung in bestmöglicher Qualität umzusetzen. In diesem letzten Teil unserer dreiteiligen Interviewreihe spricht Rama Shankar Pandey, Geschäftsführer der Hella India Lighting Ltd. sowie Vorsitzender des ACMA, über sein Engagement für die Verkehrssicherheit und wie eine Kataloglösung dabei helfen kann.

Der ACMA ermutigt seine Mitglieder mit zahlreichen Initiativen, die Digitalisierung auf dem Kfz-Ersatzteilmarkt in Indien voranzutreiben. Warum ist die Identifizierung von geeigneten Ersatzteilen so wichtig? 

Rama Shankar Pandey: Der Aftermarket in Indien befindet sich noch in der Entwicklung. Seine Gestaltung liegt in der Verantwortung der führenden Akteure. Der ACMA spielt bei dieser Entwicklung eine sehr wichtige Rolle. Gemessen an seiner Größe ist der indische Aftermarket einer der größten in Asien, aber er ist immer noch recht unorganisiert. Der Automobilmarkt ist insgesamt stärker fragmentiert da es mehr Fahrzeugmodelle auf dem Markt gibt. Auch die Technologien in den Fahrzeugen haben sich im Laufe der Jahre rasch verändert, was immer komplexer wird.

Ich bin sehr froh, dass ACMA die TecAlliance ermutigt hat, nach Indien zu kommen um hier eine Plattform aufzubauen, die indischen Zulieferern, Großhändlern und Werkstätten in vielerlei Hinsicht helfen wird. Aus der Sicht der Zulieferer können sie nicht nur internationale Qualitätsstandards erfüllen, sondern auch ihre Position auf dem globalen Markt stärken.

Daher ist eine offene, innovative Plattform erforderlich: nicht nur „eine Marke : ein Unternehmen“, sondern viele Marken, die zusammenkommen. Die Identifizierung der richtigen Teile wird immer schwieriger. Die Antwort darauf ist ein Standardkatalog, mit dem jeder Zugang zu hochwertigen Originalersatzteilen erhält. Damit haben indische Großhändler und Werkstätten einen viel besseren Überblick über den Markt, welche Ersatzteile für welche Fahrzeuge geeignet sind. Eine Standardisierung ist ohne die Mitarbeit des gesamten Ökosystems nicht möglich. Und es liegt an uns als führende Schlüsselpersonen der Aftermarket-Organisation, sie zusammenzubringen!

Welche weiteren Vorteile bringt die Standardisierung für den indischen Markt? 

Rama Shankar Pandey: Die Marktteilnehmer müssen zusammenkommen, denn minderwertige und gefälschte Teile verursachen eine große Zahl von Verkehrsunfällen in Indien. Wussten Sie, dass Millionen von Indern unsere Straßen benutzen und etwa 450 von ihnen jeden Tag nicht nach Hause zurückkehren? Die Verkehrssicherheit muss heute für jeden indischen Bürger höchste Priorität haben. Ihre Bedeutung hängt nicht nur mit den Auswirkungen auf die Gesellschaft zusammen, sondern auch mit dem Ausmaß der indischen Nachfrage nach Autos.

Es ist an der Zeit, die Krise der indischen Verkehrssicherheit zu beenden. Dies ist ein sehr emotionales Thema, und einige dieser Unfälle werden durch „untaugliche“ Fahrzeuge verursacht. Was macht die Fahrzeuge untauglich? Das ist das Ergebnis von sicherheitskritischen Teilen, die von schlechter Qualität sind. Da die Zahl der Verkehrstoten im Straßenverkehr ständig zunimmt, hat die indische Regierung eine Sicherheitspolitik initiiert, die in erster Linie die Themen Technik, Ausbildung und Durchsetzung umfasst. Die Regierung arbeitet auch eng mit anderen Industrieverbänden zusammen, um zur Lösung dieser Probleme beizutragen und Normen für Aftermarket-Teile einzuführen.

Was ist Ihrer Meinung nach die Lösung zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in Indien?

Rama Shankar Pandey: Um einen qualitativ hochwertigen Katalog und eine korrekte Informationsbasis für den Markt bereitzustellen, infromiert ACMA die gesamten Branche über die Situation. Die Umsetzung wird keine leichte Aufgabe sein, aber ich bin mir sicher, dass wir in den kommenden Jahren auch in entfernte Regionen des Landes vordringen können, um die Menschen darüber zu informieren, dass es jetzt ein System gibt, das Ersatzteile mit detaillierten Produktinformationen kombiniert. Wir wollen, dass jeder in der Lage ist, korrekte Originalersatzteile zu kaufen, die einem bestimmten Standard entsprechen. Die Werkstätten müssen wissen, welche Teile sie einbauen und das wird die Sicherheit der Fahrzeuge erhöhen.

Rama Shankar Pandey, Geschäftsführer der Hella India Lightning Ltd. sowie Vorsitzender des Ausschusses für den Aftermarket beim indischen Verband der Automobilzulieferer ACMA.

Rama Shankar Pandey, Geschäftsführer der Hella India Lightning Ltd. sowie Vorsitzender des Ausschusses für den Aftermarket beim indischen Verband der Automobilzulieferer ACMA.

Wenn die eingebauten Ersatzteile korrekt und sicher sind, wird es weniger Unfälle auf indischen Straßen geben. Dies ist die Idee der ACMA-Initiative, die den Namen „ACMA Safer Drives“ trägt. Wir informieren alle Beteiligten: Mechaniker, Händler und Fahrer. Wir machen sie ihrer Verantwortung bewusst: Wenn sie ein falsches oder fehlerhaftes Teil einbauen, könnte jemand verletzt werden und es könnte zu einem Unfall oder zu einer Kollision kommen.

Um dies zu vermeiden, ist es wichtig, dass alle Beteiligten zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass nur qualitativ hochwertige Ersatzteile verwendet werden. Das ist es, was die TecAlliance zu erreichen versucht. Der Katalog ist sehr einfach zu bedienen, sei es über die Web-Version, die mobile App oder die DVD. Dafür bin ich wirklich dankbar! Vielen Dank, TecAlliance!

Lesen Sie part 1 hier
Lesen Sie part 2 hier
mehr zum TecDoc Catalogue