Collaborative Managed Data (TecCMD)

Vorher TecCMD

Bereitstellung von Artikel- und Preisinformationen in einem standardisierten Format durch den Teilelieferanten an den Teilehändler

Der Lieferant kann gezielt auf Basis der etablierten Geschäftsbeziehung seinen Teilehändler über kundenindividuelle Sortimente und Preise unter Einhaltung von Validierungsregeln informieren. Die Lösung ist unabhängig von den ERP-Systemen der Teilelieferanten und -händler. Teilehändler können sich die Artikel- und/oder Preisinformationen automatisiert oder über einen Collaborative Managed Data (CMD) Web Client in einem CSV-, XLSX- oder XML-Format von der Plattform herunterladen.

  • Prozesskostenreduzierung
  • Gesicherte Datenübertragung
  • Schnelle und zielgerichtete Stammdatenkommunikation
  • Reduzierung von manuellen Nacharbeiten
Collaborative Managed Data (TecCMD) besteht aus folgenden Komponenten

  • Collaborative Managed Data (CMD) Plattform
  • SAP-Baustein für Teilelieferanten und -händler
  • Collaborative Managed Data (CMD) File Transfer für die Übertragung der Lieferantendaten zur zentralen Plattform bzw. von der Plattform zum Teilehändler
  • Collaborative Managed Data (CMD) Web Client
Collaborative Managed Data (TecCMD) bietet folgende Features an:

  • Empfangen von Artikel- und Preisinformationen vom Lieferanten
  • Validierung der Lieferanteneingangsdaten auf der Collaborative Managed Data (CMD) Plattform nach einstellbaren Regeln
  • Steuerung der Geschäftsbeziehungen über das TecAlliance Solution Portal
  • Daten werden über https-Verbindung verschlüsselt übermittelt
  • Teilehändler kann einen Report über die zuletzt geänderten Lieferantendaten generieren
  • Teilehändler kann zwischen einem Vollabzug oder Update-Informationen von seinem Geschäftspartner wählen
Warum Collaborative Managed Data (TecCMD)?

  • Artikel- und Preisinformationen können kundenindividuell bereitgestellt werden
  • Standardisierte Informationsbereitstellung minimiert manuelle Nacharbeiten der Daten auf Handelsseite
  • Automatisierte Datenübertragung des Lieferanten und Datenabholung durch den Händler verkürzt die Time-to-market-Zeitspanne
  • Prozesskostenreduzierung durch Automatisierung
  • Durch verbesserte Datenqualität werden Retouren-Prozesse reduziert
Key Figures:

  • 300.000 Artikel
  • 450.00 Bruttopreise
  • 2 Mio. Nettopreise
Unsere Kunden:

  • Continental
  • Ernst Apparatebau
  • Febi Bilstein
  • Federal Mogul
  • Hella
  • Herth + Buss
  • HJS
  • Mann + Hummel
  • SAF-Holland
  • SKF
  • Tenneco
  • 500 Händler weltweit erhalten CMD-Daten
Zum Supportformular
Target Groups
Parts Dealers
Parts Manufacturers
Buyer Type of Integration
Basic (On-/Offline)
Basic (Online High-Speed)
Basic (Online)
Comfort (flexible interfaces)
EDI
SAP
Standard (pre-definded interfaces)
Delivery
Local
Web
Requirements
Advanced
Basic
Standard
Supplier Type of Integration
Basic (On-/Offline)
Basic (Online High-Speed)
Basic (Online)
Comfort (flexible interfaces)
EDI
SAP
Standard (pre-defined interfaces)