Indischer Herstellerverband ACMA unterstützt die Digitalisierungs- und Standardisierungsoffensive

Ismaning,  4. Juni 2020 – TecAlliance, einer der weltweit führenden Datenspezialisten im Independent Automotive Aftermarket (IAM) baut zusammen mit Hella India Lighting Ltd., einem der ersten TecAlliance Datenlieferanten in Indien, den indischen TecDoc Catalogue auf, um die Digitalisierung des indischen Kfz-Ersatzteilmarktes voranzutreiben. Die indische Automotive Component Manufacturer Association (ACMA) fördert diese Zusammenarbeit,  um sich den  Herausforderungen innerhalb der Wertschöpfungskette des indischen Automotive Aftermarkets zu stellen.

Die ACMA verfolgt seit jeher das Ziel, den indischen Kfz-Ersatzteilmarkt zu standardisieren, um ihn anschließend zu digitalisieren. Dafür müssen zuerst die Ersatzteile identifiziert und Fahrzeugtabellen erstellt werden. Das ist seit über 25 Jahren eine der Kernkompetenzen von TecAlliance. Die Datenspezialisten erfassen weltweit und herstellerübergreifend Fahrzeugdaten, Ersatzteildaten und Reparatur- und Wartungsinformationen und bereiten diese dem TecDoc-Standard entsprechend auf. Die Markteilnehmer greifen mit Hilfe des TecDoc Catalogue auf diese Daten zu. Ersatzteile lassen sich damit für die Bestellung eindeutig identifizieren und von den Werkstätten fach- und sachgerecht verbauen.

Hella India Lighting Ltd., ACMA und das TecAlliance Team in Indien arbeiten an einer gemeinsamen Datenbanklösung, einer lokalen Version des TecDoc Catalogue, um damit die Digitalisierung des indischen Automotive Aftermarkts voranzubringen.

Rama Shankar Pandey, Managing Director Hella India Lighting Ltd.

„Wir sind zuversichtlich, dass Händler, aber auch junge Mechaniker und Werkstattinhaber davon profierten werden,“ äußert sich Rama Shankar Pandey, Managing Director Hella India Lighting Ltd. und Vorsitzender der ACMA. „Wenn neue, moderne Fahrzeuge auf den Markt kommen, wird es immer mehr Teile und Ausstattungsvarianten geben, und sie werden viel mehr Elektronik beinhalten. Mit welchen Herausforderungen werden Unternehmen in dieser hochentwickelten digitalen Landschaft konfrontiert? Elektrofahrzeuge, Connected Cars und der Internethandel können, unter anderem, in den nächsten zehn bis zwanzig Jahren zu einer Umverteilung der Aftermarket-Gewinne entlang der Wertschöpfungskette führen und die Branchenlandschaft verändern“, ergänzt er. „Für den indischen Aftermarket liegt darin die Zukunft.“

Die Vielfalt an technischen Daten aller aktuellen Fahrzeughersteller in den Bereichen Diagnose, Reparatur, Mechanik und Wartung ist riesig. Eine gemeinsame Datenbanklösung kann dem Markt diese Daten zugänglich machen. „Aber genauso wichtig ist es zu wissen, wie die Ersatzteile einzubauen und zu reparieren sind“, betont Rama Shankar Pandey. „Jeder Teilehersteller, der Teil dieser Plattform und dieses Ecosystems wird, trägt dazu bei, einen organisierten, standardisierten und digitalisierten Aftermarket zu schaffen.“