Einige der wichtigsten in Australien aktiven Teilehersteller kamen am 27. November 2013 in Melbourne zu einem ersten Meeting des Australia Vehicle Data Steering Committee zusammen. Dieser Lenkungsausschuss wurde ins Leben gerufen, um den TecDoc-Datenlieferanten die Bedeutung von TecDoc für den australischen Markt zu verdeutlichen, den Informationsfluss zu verbessern und gemeinsam an der Erstellung der australischen Fahrzeugdaten zu arbeiten. Nach dem großen Erfolg der ersten Veranstaltung folgen in Zukunft halbjährliche Treffen des Lenkungsausschusses.

Ein wichtiges Thema war die Bereitstellung der speziellen Fahrzeugdaten für den australischen Markt, da es sich momentan bei etwa der Hälfte des aktuellen Fahrzeugbestandes um australische Fabrikate handelt. Hierfür benötigten die Teilnehmer vor allem auch konkrete Informationen zur Nutzung des TecDoc Datenpflege-Moduls DMM (Data Maintenance Module), mit dem die Teilehersteller ihre Daten entsprechend der TecDoc-Standards erfassen und pflegen können.

Andrew Mattock, der bei TecAlliance in der Abteilung Business Development u.a. für den Markt „Australien“ verantwortlich ist, wertet das Meeting als großen Erfolg. „Die Teilnehmer waren sehr zufrieden mit der ersten Veranstaltung. Sie haben erkannt, dass sie in diesem Lenkungsausschuss die Möglichkeit haben, gemeinsam an den für Australien wichtigen Branchenthemen zu arbeiten. Als Teilehersteller stehen sie den gleichen Herausforderungen gegenüber. Jetzt können sie ihre Kräfte bündeln und gemeinsam Branchenstandards für den australischen Markt setzen,“ fasst Andrew Mattock das Feedback der Teilnehmer zusammen.

Die nächsten Treffen finden am 22. Mai 2014 in Sydney und am 20. November 2014 in Melbourne statt.