Sechs Lokalmatadoren fördern die Digitalisierung des IAM in Südafrika

Ismaning, 28 April 2020 – TecAlliance, einer der führenden weltweiten Anbieter von Daten und Datendiensten für den Fahrzeugmarkt, verstärkt seine globale Präsenz in Südafrika.

Seit Anfang 2020 haben Cape Part Distributors, Argus Motoring Company und G.U.D. Holding Datenlieferverträge unterzeichnet, um die Markengemeinschaft der Datenlieferanten von TecAlliance mit den Marken Auto Cylinders, DOE, Beta, Argus Motoring, Rhyno und GUD zu erweitern und zu stärken. Jeder Datenlieferant kann seine Artikeldaten zur Verfügung stellen und Teil des TecDoc Catalogue werden, einem der weltweit größten Ersatzteilkataloge für Kunden im Independent Automotive Aftermarket (IAM).  

Drei lokale Datenlieferanten mit sechs südafrikanischen Marken, um den  Kfz-Ersatzteilmarkt zu gestalten

#1 Autozylinder von Cape Parts Distributoren

Das Familienunternehmen Cape Parts Distributors begann 1985 als allgemeiner Kfz-Ersatzteilhändler am Kap und hat sich nach und nach auf Hydraulik spezialisiert, sowohl in Form von Bausätzen als auch von kompletten Zylindern. Heute verlassen sich die führenden Händler und Einzelhändler des Landes, namentlich Parts Incorporated Africa (Midas) und Autozone, auf den hohen Qualitätsstandard der Produkte und Herstellungsverfahren der Spezialisten für hydraulische Brems- und Kupplungskomponenten.

#2 Argus Motor Company mit ihren Marken DOE, Beta, Argus Motoring und Rhyno

Seit mehr als 60 Jahren ist Argus im Import und Vertrieb von Motorersatzteilen tätig. In dieser Zeit wurde der Kundenservice in jeden Aspekt des Geschäfts integriert. Hochwertige Teile werden zu ausgezeichneten und fairen Preisen angeboten. Darüber hinaus sorgen automatisierte Technologie, eine hochentwickelte und hochmoderne Infrastruktur für einen zuverlässigen Kundendienst.

#3 GUD Filter von G.U.D. Holding

1949 stellte GUD Filters, eine der führenden Automobilfiltermarken Südafrikas, seinen ersten Filter in Durban her. Mit der Entwicklung der Automobilindustrie expandierte das Unternehmen im Laufe der Zeit. GUD legt großen Wert auf Qualität, um die Anforderungen des gesamten Marktes zu übertreffen. Bis heute hat GUD seinen Erfolg über internationale Grenzen hinaus ausgedehnt und exportiert derzeit in fünf Kontinente.

Robert Szwed, Vizepräsident Partnermanagement und Afrika, fasst zusammen: „Daten sind unsere Leidenschaft. Wir gestalten den internationalen Automotive Aftermarket gemeinsam mit unseren Kunden, Partnern und Anteilseignern und durch wegweisende wissenschaftliche Zusammenarbeit. Wir konzentrieren uns darauf, alle Marktteilnehmer miteinander zu verbinden. Regionale Kundennähe, Partnerschaften und ein offener Dialog bilden die Basis unserer Expansion. Diese starken lokalen Marken helfen uns, unsere globale Präsenz zu vertiefen und die Marktposition von TecDoc als Katalogdatenstandard in Südafrika zu stärken“.

Auf die Frage nach den Datenlieferanten fügt Robert Szwed Vorteile hinzu: „Das datengetriebene Geschäft in Südafrika wächst, und es ist ziemlich klar, dass die Anbieter einen erfahrenen Partner wie uns brauchen, um ihre Digitalisierung zu beschleunigen. Es ist eine Win-Win-Situation. Ein Datenlieferant stellt seine Artikeldaten zur Verfügung und wird Teil des TecDoc Catalogue.  Auf diese Weise können sie ihre Reichweite erweitern und in neue Märkte eintreten, was zur Umsatzsteigerung beiträgt“.

Als neueste Nachricht verkündet TecAlliance stolz, dass einer der größten Großhändler in Afrika – Motus Aftermarket Parts – ab sofort TecDoc-Daten nutzt. Sein eigener B2B-Katalog, der auf den neuesten TecDoc-Daten basiert, wird Kunden in Südafrika, Namibia, Botswana, Mosambik, Swasiland, Simbabwe und Lesotho zur Verfügung stehen.

In den kommenden Jahren plant TecAlliance die Gründung von Niederlassungen in allen Ländern mit mehr als 10 Millionen zugelassenen Fahrzeugen. Jede Niederlassung wird zunächst aus einem kleinen Expertenteam bestehen und schrittweise ausgebaut werden.