TecAlliance zeichnet „Premier Data Supplier“ aus

Ismaning, Deutschland, 23. Februar 2021 – Seit 2020 läuft eine Datenqualitäts-Offensive bei TecAlliance, um die Datenqualität im TecDoc Catalogue kontinuierlich zu optimieren. Ein neues Regelwerk mit zusätzlichen Validierungen und Key Performance Indicators (KPIs) unterstützt die Teilehersteller bei der Verbesserung ihrer Produktdaten. Datenlieferanten, die auch diese höheren inhaltlichen Anforderungen erfüllen, werden ab Juni 2021 als „Premier Data Supplier“ zertifiziert. Der neue Qualitätsstatus für Datenlieferanten ergänzt die bekannte und im Markt etablierte Auszeichnung als „Certified Data Supplier“.

Neue Richtlinien verbessern die Datenqualität

Mehr als 700 Marken sind heute im TecDoc Catalogue vertreten, einem der weltweit führenden Ersatzteilkataloge für den Automotive Aftermarket. Er umfasst mehr als 110.000 Fahrzeugtypen, 6,6 Millionen Artikeldaten von mehr als 700 Marken, 254 Millionen Verknüpfungen sowie 48 Artikelgruppen. Der TecDoc Standard, der bereits über 25 Jahre globale Anerkennung feiert, sorgt weltweit für höchste Datenqualität, Vergleichbarkeit, Effizienz und Transparenz.

Um eine möglichst hohe Qualität der TecDoc-Daten sicherzustellen, prüft TecAlliance jedes Quartal die von den Teileherstellern angelieferten Produktdaten anhand definierter Gütekriterien. Die Ergebnisse der Bewertung werden an die Teilehersteller übermittelt, um sie bei der kontinuierlichen Verbesserung ihrer Daten zu unterstützen.

Seit letztem Jahr arbeitet TecAlliance an der Weiterentwicklung des Regelwerks für Datenlieferanten, um die hohe Datenqualität im TecDoc Catalogue stetig zu steigern. Neue Validierungen und KPIs für die Datenqualität stellen sicher, dass sich die TecDoc-Daten mit dem Informationsbedarf am Point of Service noch besser decken.

Zwei Siegel für ausgezeichnete Qualität

Datenlieferanten, die den TecDoc-Standard und die Qualitätsanforderungen von TecAlliance in Hinblick auf die TecDoc-Datenpflege auf besonders hohem Niveau erfüllen, erhalten dafür auch weiterhin das etablierte Prädikat „Certified Data Supplier“ (CDS).

Um zusätzlich das höherwertige Qualitätssiegel „Premier Data Supplier“ (PDS) zu erhalten, müssen die Produktdaten darüber hinaus deutlich strengeren inhaltlichen Anforderungen entsprechen und die neu eingeführten KPIs berücksichtigen.

Mit dem neuen Qualitätssiegel würdigt TecAlliance den Einsatz der Datenlieferanten, deren Daten die hohen Qualitätsstandards in außerordentlicher Weise erfüllen und die somit zum nachhaltigen Verkaufserfolg am Point of Service beitragen.

Startschuss für Datenexzellenz

In den Datenmanagement-Tools von TecAlliance wurden neue Funktionen und Validierungen hinzugefügt, die die Teilehersteller bei der Datenaufbereitung unterstützen. Zusätzlich erhalten sie detaillierte Auswertungen zum aktuellen Stand ihrer Datenqualität, die eine strukturierte Verbesserung ermöglichen.

Am 2. März 2021 erhalten die Datenlieferanten eine erste Bewertung anhand der neuen Kriterien, die jedoch noch nicht veröffentlicht wird. Am 2. Juni 2021 wird erstmals neben der Auszeichnung als „Certified Data Supplier“ auch das Zertifikat „Premier Data Supplier“ an die qualifizierten Unternehmen bzw. Marken vergeben. In den TecAlliance-Daten und -Lösungen werden die Marken mit den entsprechenden Siegeln gekennzeichnet.

Weitere Informationen zum Datenqualitäts-Management bei TecAlliance sind auf der Website zu finden.