Mit dem webbasierten Analysetool Product Management Analytics können Produkt- und Katalogdatenmanager Lücken- und Wettbewerbsanalysen für den europäischen und asiatischen Markt erstellen. DENSO Europe, einer der führenden Automobilzulieferer in den Bereichen Starter und Lichtmaschinen, Motormanagementsysteme, Wischerblätter, Zündungsteile, Klimateile und Dieselkomponenten, setzt Product Management Analytics in Europa erfolgreich ein, um aus aufgedeckten Sortiments- und Datenlücken eigene Aktivitäten abzuleiten und diese anhand von landesspezifischen Bestandszahlen zu priorisieren.

DENSO Europe zählt auf Product Management Analytics

Jeroen Mulder, Product Information Specialist bei DENSO Europe, ist vom Nutzen der Lösung überzeugt: „Product Management Analytics ist ein wichtiges Werkzeug, das alle Wettbewerbs- und Fahrzeugbestandsdaten bündelt. Unsere Anwendungstechniker nutzen das Tool hauptsächlich für die Erstellung von Lückenanalysen, unser Produktmanagement-Team für Abdeckungs- und Wettbewerbsanalysen. Der Abgleich unserer Sortimente mit denen unserer Wettbewerber stellt ein wichtiges Benchmarking-Instrument dar. Die verschiedenen Reports zeigen uns schnell und einfach, wo wir hinsichtlich der Abdeckung im Vergleich zu unseren Wettbewerbern stehen.“

Viele neue Funktionalitäten

Der Funktionsumfang von Product Management Analytics wurde kontinuierlich erweitert. Die Lösung liefert umfassende Ergebnisse für die mittlerweile 20 verschiedenen Analysetypen, die mit dem neuen Release zur Automechanika 2018 noch einfacher für ähnliche Berichte z.B. für verschiedene Produkte editiert werden können, weitere Selektionsmöglichkeiten (z.B. den konkreten Einbauort eines Generischen Artikels oder den optionalen Fahrzeugfilter nun auch über Baujahreszeiträume) und wettbewerberdatenbasierte Vorschläge für die Datenpflege. So ist nun in der sogenannten „Intelligenten Lückenanalyse“ neben dem bisherigen Abgleich der von den Wettbewerbern gepflegten OE Nummern auch eine Recherche über Wettbewerber-Crossreferenzen möglich, mit der eigene Fahrzeugverknüpfungslücken mit bestehenden Teilenummern geschlossen werden können.

Über die Lösung Product Management Analytics

Product Management Analytics bietet Kunden von TecAlliance verschiedene Analysetypen, die Produktartikel und Verknüpfungen der Datenlieferanten und deren Wettbewerbermarken auf den TecDoc Fahrzeugstamm auswerten und sie mit aktuellen, landesspezifischen Bestandszahlen (VIO = vehicles in operation) in Bezug setzen. Die aufgedeckten Datenlücken und Sortimentspotentiale geben wertvolle Hinweise für die Datenpflege und das Produktmanagement. Dieses wird bei der täglichen Arbeit in mehrfacher Hinsicht unterstützt: Kompakte Management Reports zur Berichterstattung an Vorgesetzte runden das TecAlliance Angebot ab. Zusätzlich bietet das Tool wertvolle Hinweise für den Vertrieb zur Ausschöpfung der Verkaufspotentiale.

Product Management Analytics (PMA) for solid data analyis​