China ist ein noch recht junger Markt mit großem Potenzial für uns. Wir freuen uns, dass wir der Aftermarket Community in Shanghai unsere neuesten Innovationen präsentieren konnten.

Die Automechanika Shanghai (AMS), die größte internationale Aftermarket-Veranstaltung des Jahres, war für uns ein voller Erfolg. Die globale TecAlliance-Familie hat sich in China zusammengefunden, um die neuesten Entwicklungen unserer bekannten Branchenlösungen für den internationalen Aftermarket zu präsentieren. Matthias Moritz, unser Managing Director Asia, blickt auf ein mehr als positives Ereignis zurück: „Wir sind überwältigt von unserem Auftritt bei der AMS. Das große Interesse an unseren Lösungen war beeindruckend. Unser Stand wurde jeden Tag von zahlreichen Besuchern frequentiert und es fühlte sich an, als ob jeder einzelne der 160.000 Besucher bei uns vorbeikam. Wir haben die Beziehungen zu unseren bestehenden Kunden intensiviert und die Möglichkeit gehabt, unser starkes Produktportfolio den Schlüsselpersonen des chinesischen Aftermarkets zu präsentieren. Wir bedanken uns bei unserem lokalen Team für den erfolgreichen Abschluss und bei unseren internationalen Kollegen für die tolle Unterstützung während der Show.“

Jürgen Buchert, CEO bei TecAlliance, betont die große Teamleistung: „Ich war sehr beeindruckt zu sehen, wie unsere internationalen Teams Hand in Hand arbeiten, um das bestmögliche Erlebnis zu bieten. Die Internationalisierung ist grundsätzlich unser Alleinstellungsmerkmal. Bei der AMS wurde deutlich, dass wir nicht nur ein starker und zuverlässiger lokaler Partner sind, sondern auch die idealen Lösungen bieten, um das Geschäft weltweit auszubauen“.

Falls Sie nicht die Möglichkeit hatten, Anfang Dezember in Shanghai dabei zu sein, ist hier eine Übersicht über unsere Top5-Fakten, die die Automechanika Shanghai wirklich bemerkenswert gemacht haben:

#1 Die Chance nutzen, dass alle in der Stadt sind

Da die meisten Teilnehmer der AMS früh anreisen, nutzten wir die Gelegenheit, einen Tag vor Beginn der Automechanika einige unserer Kunden zu einer Veranstaltung in unserem Büro in Shanghai einzuladen. 50 Kunden und Partner konnten intensiv in die neuesten Entwicklungen unseres Produktportfolios eintauchen. Unser lokales Team hat ein tolles Open-House-Konzept entwickelt: anstatt eines straffen Programmes, hatten die Kunden die Möglichkeit nach ihrem eigenen Zeitplan bei uns vorbeizuschauen – eine tolle Idee, die wir weltweit bei unseren Events verfolgen werden!

#2 AMS ist der internationale Aftermarket-Hotspot

Die Veranstaltung bringt jedes Jahr globale Branchenakteure aus der gesamten Automobil-Lieferkette zusammen, um ihr Geschäft auf globaler Ebene auszubauen. In den letzten Jahren hat sich die Messe als ideale Plattform erwiesen, um innovative Lösungen und Produkte in China und dem ostasiatischen Markt zu präsentieren. Die diesjährige 15. Ausgabe umfasste über 6.300 Aussteller und 50 Rahmenveranstaltungen. Unsere wachsende Bekanntheit in China und dem ostasiatischen Markt führt seit den letzten Jahren zu einem Besucherrekord an unserem Stand.

#3 Unser Portfolio ist eine umfangreiche Toolbox, die alle Bedürfnisse der Community erfüllt

Wir haben unsere Product Information Software „PartCat“ der TecAlliance Canada mit Sitz in Montreal erstmalig in Asien vorgestellt. Die Besucher waren beeindruckt von den Funktionen für Datendienste und Fahrzeugdatenmanagement. Unser Team erklärte, wie man alle Kataloginformationen in einem einzigen Repositorium zentralisiert und mit den neuesten ACES-, PIES- und NAPA-Standards synchronisiert. Viele Besucher aus China, Korea, Japan und Südostasien waren besonders an unseren bekannten Lösungen wie dem China E-Catalog (Web, WeChat, App) interessiert. Das in China und im asiatisch-pazifischen Raum angebotene strukturierte, einheitliche Webkatalogformat basiert auf dem TecDoc-Standard und enthält chinesische Fahrzeug- und Artikelinformationen, die TecAlliance China-ID. Ein speziell auf die Bedürfnisse des chinesischen Marktes zugeschnittener Datenpool enthält bereits umfangreiche Ersatzteilinformationen & und wird kontinuierlich erweitert.

#4 (Nicht) groß genug

„China ist ein großer Markt mit endlosen Möglichkeiten“ – das ist ein Satz, den wir in den letzten Jahren von unseren Kunden viel gehört haben. Die Zeiten ändern sich und viele Unternehmen konzentrieren sich nun auch auf den Ausbau ihres Geschäfts im Ausland. Egal, ob Sie planen, Südostasien, Russland, Afrika, die USA oder Europa zu erschließen, wir haben nahezu alle Märkte abgedeckt und sind damit der ideale internationale Partner für chinesische Aftermarket-Geschäfte. Das wurde deutlich, denn unsere Teams aus Deutschland, Russland, Afrika, Australien, Nordamerika, Südostasien und Korea haben sich auf der AMS getroffen, um Fragen aus erster Hand zu beantworten und ihre jeweiligen Lösungen vorzustellen.

#5 Starke Automotive Aftermarket Community

Wie kann die Wettbewerbsfähigkeit des internationalen IAM langfristig gestärkt werden? Unser Ziel ist es, die Vernetzung aller Marktteilnehmer im globalen Automotive Aftermarket zu verbessern und die digitale Zusammenarbeit über Grenzen und Unternehmen hinweg mit unseren bekannten Standards und Lösungen weiter zu intensivieren. Unser Auftritt auf der AMS ist und bleibt zukünftig eine fantastische Gelegenheit, in einen aktiven Dialog mit den Kunden zu treten und die Entwicklung der Region zu beobachten und aktiv mitzugestalten.